Reduziert Ihr Lebensstil den Wiederverkaufswert Ihres Autos?

Da Autofahren immer teurer wird, sind immer weniger Menschen in der Lage, ein neues oder fast neues Auto zu kaufen. Stattdessen entscheiden sich viele Autofahrer für die verlockenden Finanzierungspläne der Autohersteller.

Im Gegensatz zu einem Mietkaufvertrag, bei dem der Kunde das Auto besitzt, sobald die Zahlungen abgeschlossen sind, können Autofahrer mit individuellen Kaufverträgen über einen kürzeren Zeitraum niedrigere monatliche Raten zahlen. Am Ende des Vertrags können sie das Auto einfach an den Händler zurückgeben und das alte Fahrzeug gegen ein neues Auto eintauschen oder das Auto zum vereinbarten garantierten Restwert kaufen, wie im ursprünglichen Vertrag angegeben.

Wie bei allen scheinbaren Win-Win-Situationen gibt es einen Haken. Und zwar, wie garantiert dieser zukünftige Wertpreis tatsächlich ist. Denn es ist bekannt, dass Autofahrer finanziell benachteiligt werden, wenn ihr Lebensstil das Fahrzeug einer stärkeren Abnutzung unterwirft, als es die AGBs zulassen.

Um mehr darüber zu erfahren, von welchen Auswirkungen Autofahrer denken, dass sie auf den garantierten Restwert ihres Autos negativen Einfluss haben, hat der Kofferraumschutz-Hersteller Hatchbag die britische Öffentlichkeit befragt: „Welche Teile eines Autos kosten Sie am Ende eines Mietvertrags wahrscheinlich Geld?"

Die Umfrage ergab Folgendes:

Graph showing parts of a car most likely to cost money at end of a lease
  1. Karosserieschäden 2. Stoßstangenkratzer 3. Verkleidungen im Autoinnenraum 4. Sitze 5. Schäden an Fenstern 6. Beschädigung der Kofferraumverkleidung 7. Sonstige

Die Ergebnisse

Wie erwartet hatten die Autofahrer die größte Sorge, dass Schäden an der Karosserie den Restwert beeinträchtigen könnten, wenn sie das Auto an den Händler zurückgeben. Als potenzielle Kosten wurden auch Stoßstangenabnutzung, Schäden an Innenverkleidung und Fenstern wurden auch genannt. 

Überraschenderweise war der Bereich, der am wenigsten Beachtung fand, die Innenausstattung des Kofferraums - der Bereich eines Fahrzeugs, der vermutlich dem höchsten täglichen Verschleiß ausgesetzt ist. Mit nur 14,7% der Befragten, die Bedenken äußern, wird hervorgehoben, dass die verbleibenden 85,3% aufgrund des Zustands ihres Kofferraums, von finanziellen Nachteilen bedroht sind.

Warum ist der Kofferraum für Schäden prädestiniert?

Der Hauptzweck des Kofferraums ist der Transport größerer sperriger Gegenstände wie Gepäckstücke, Kinderwagen oder Sportgeräte. Aufgrund ihrer Beschaffenheit können diese Gegenstände beim Transport wackeln und unter Umständen das Innere des Kofferraums und der Heckklappe bestoßen oder verkratzen, ganz zu schweigen von den möglichen Schäden an der Stoßstange, die beim Einsteigen in den Kofferraum verursacht werden könnten der erste Ort.

Der Kofferraum dient auch zur Aufbewahrung von Gegenständen, die ansonsten die Polsterung im Hauptsitzbereich des Fahrzeugs dauerhaft verschmutzen könnten, z. B. matschige Stiefel, nasse Mäntel und Einkaufstüten mit Lebensmitteln, obwohl diese Gegenstände den Kofferraum genauso wahrscheinlich verschmutzen. Dies birgt auch das zusätzliche Risiko, dass Schimmelpilzsporen in den Kofferraum gelangen, wenn nasse Gegenstände nicht sofort entfernt werden.

 

Kofferraumschäden können in jedem geleasten Auto ein Problem sein. Die Hauptrisikogruppen sind jedoch Autos von jungen Familien, Tierbesitzern und Sportfreunden.  Und hier sind die Gründe…

family sitting in boot of a car outdoors

Familien

Meistens ist die Hauptanforderung an ein Familienauto die Größe. Es sollte nicht überraschen, dass größere Autos in der Regel mit einem höheren Preis verbunden sind, sodass Familien die idealen Kandidaten für kostengünstige individuelle Kaufverträge sind.

Leider sind junge Familien auch die Gruppe, bei der Ihr Auto einem überdurchschnittlichen Verschleiß ausgesetzt ist - was möglicherweise die Chance gefährdet, den vollen Restwert des Autos zu erhalten.

Dies liegt daran, dass das Auto häufig für die folgenden Zwecke verwendet wird:

Familienurlaub - Eine Zeit, in der der Kofferraum von unschätzbarem Wert ist, zum Transport von viel Gepäck und möglicherweise Camping- und Outdoor-Ausrüstung aufzubewahren. Wenn Sie sandige Eimer und Schaufeln, Liegestühle, Windbrecher, matschige Zelte, schmutzige Wanderschuhe und die obligatorische nasse Badebekleidung und Handtücher bedenken, haben Sie einen Kofferraum voller Gegenstände, die Schmutz, Sand und Wasser ablagern. Es besteht auch die Gefahr, dass ein Kofferraum vollbeladen mit Urlaubssachen die Innenauskleidung und die Heckklappe beschädigt.

Kinder-Ausrüstung - Kleine Kinder kommen bekanntermaßen mit viel Ausrüstung, von alltäglichen Gegenständen wie dem Kinderwagen bis hin zu Freizeitgeräten wie Fahrrädern, Rollern, Rollschuhen und Fußball-Kits. Alle diese Geräte haben eines gemeinsam - Schmutz, sei es Schlamm, Fett oder Öl.

Einkaufen - Obwohl dies kein Problem allein für Familien ist, erhöhen mehrere Einkaufstaschen das Risiko, dass empfindliche Einkäufe beim Transport beschädigt werden und anschließend aus ihrer Verpackung laufen. Eine ausgelaufene Flasche Olivenöl, Saft, Tomatensauce oder Rotwein kann das Innere des Kofferraumes beschädigen, ohne dass dies vollständig beseitigt werden kann.

dog standing in boot of car looking at camera

Hundebesitzer

Autos mit größeren Laderäumen sind auch bei Hundebesitzern beliebt und werden häufig zum Transport von Hunden zu und von schlammigen Spaziergängen auf dem Land verwendet. Es ist unvermeidlich, dass Tierhaare und Matsch schnell in die Kofferraumverkleidung eindringen, was selbst mit Hundekissen und -decken schwer zu verhindern ist.

Es gibt auch die Überlegung, dass es Haustieren auf dem Transportweg schlecht wird oder einen „kleinen Unfall“ haben könnten. Es kann besonders schwierig sein, diese Flecken - und ihre dazugehörenden Gerüche - vollständig von einer Teppichverkleidung des Kofferraumes zu entfernen. Einige Hunde kauen oder kratzen auch gerne am Kofferrauminneren und verursachen irreparable Schäden.

Sportler

Größere Autos sind nicht nur für diejenigen gedacht, die zusätzliche Personen oder Haustiere befördern müssen. Sportbegeisterte entscheiden sich oft für ein Auto mit viel Platz im Kofferraum, um ihre Ausrüstung hin und her zu befördern. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Kofferräume der ordentlichsten Autos mit Golfschlägern, Angelausrüstung, Mountainbike- und Kletterausrüstung sowie Fußball- und allgemeiner Sportbekleidung gefüllt sind. Auch hier können viele dieser Gegenstände schlammige oder ölige Flecken verursachen sowie Kratzer und Schrammen auf der Innenseite des Kofferraums hinterlassen und möglicherweise sogar die Stoffauskleidung beschädigen.

Paws of dog and feet of child standing in muddy puddle

Schadensbegrenzung

Da es eine solche Grauzone gibt, die als „normale“ Abnutzung eines Fahrzeugs gilt, lohnt es sich, vorsichtig vorzugehen und Ihr Auto nach Möglichkeit vor etwaigen Schäden zu schützen. Äußere Kratzer an der Karosserie sind häufig unvermeidlich. Zum Glück ist es viel einfacher, innere Schäden zu verhindern.

Es ist relativ einfach, die vorderen und hinteren Sitze und Fußräume zu reinigen, um Flecken zu vermeiden. Bei Kofferräumen ist es im Allgemeinen besser, einen Ansatz zu wählen, bei dem Vorsorge besser ist als Nachsorge.

Ein guter Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Kofferraum nicht beschädigt wird, ist die Anbringung eines Kofferraumschutzes. Anstatt eine Schutzfolie hineinzuwerfen, die wahrscheinlich Falten wirft oder verrutscht und Bereiche des Kofferraums ungeschützt lässt, kann ein abwischbarer, gepolsterter Kofferraumbezug erworben werden, der speziell auf die genauen Abmessungen von Marke und Modell von Ihrem Auto abgestimmt ist. Durch diesen sicheren Sitz ist jeder Zentimeter des Kofferrauminneren vor möglichen Beschädigungen geschützt.

Durch den Schutz der Kofferraumverkleidung - und gegebenenfalls der Heckklappe - müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, wie sich Ihr Lebensstil auf den zukünftigen Wert Ihres Autos auswirkt. Stattdessen können Sie Familienausflüge, matschigen Spaziergänge und Outdoor-Aktivitäten voll auskosten- genau das sind die Gründe, warum Sie sich wahrscheinlich für dieses Auto entschieden haben.

Teilen: