33 heiße Tipps für stressfreies Campen mit Kindern

Es besteht kein Zweifel, sobald Kinder da sind, verändert man alles - Urlaub ist ein Paradebeispiel. Sofern Sie nicht über unbegrenzte Mittel verfügen, sind viele Auslandsaufenthalte erstmal vom Tisch, wenn Kleinkinder und Babys da sind, was die Frage aufwirft, wie ein kostengünstiger und dennoch unterhaltsamer Urlaub für alle Familienmitglieder aussehen kann.

Eine tolle Option für einen Familienurlaub, die all diese Kriterien erfüllt, ist Camping. Es ist nicht nur eine super Möglichkeit, der Realität zu entfliehen, es ist auch die perfekte Möglichkeit für Kinder, sich mit der Natur zu verbinden, einige wertvolle Fähigkeiten für das Leben zu entwickeln und letztendlich loszulassen und einfach Kinder zu sein.

Die Vorteile von Campen mit Kindern

Fernab von Idealismus, Campen rückt das miteinander Zeitverbringen in eine andere Perspektive. Wir alle sind schuldig zu viel Zeit mit unseren Elektrogeräten verschwendet haben – Kind eingeschlossen. Daher ist es für viele Familien eine willkommene Abwechslung, von den Bildschirmen wegzukommen und wieder in die Natur zurückzukehren – Wie einige Studien des Camping and Caravanning Club ans Licht brachte:

  • 98% der Eltern gaben an, dass das Campen ihre Kinder dazu bringt, die Natur zu schätzen und mit ihr in Verbindung zu treten.
  • 95% sagten, dass ihre Kinder beim Campen mehr Spaß hatten.
  • 93% meinten, dass es nützliche Fähigkeiten für das spätere Leben lieferte.
  • 4 von 5 Eltern glauben, dass sich Camping positiv auf die Schulbildung ihrer Kinder ausgewirkt hat.
  • Fast drei Viertel der Eltern sind der Meinung, dass soziale Medien die Fähigkeit von Kindern beeinträchtigen, mit anderen zu interagieren und sich mit ihnen auseinanderzusetzen.
  • 64% der Camper glauben, dass das Campen die sozialen Fähigkeiten und die seelische Gesundheit ihrer Kinder verbessert.
  • Über 50% der Camper empfanden das Kochen als positiv für das Lernen ihrer Kinder.

Trotz dieser Tatsachen spricht Camping nicht alle an, nicht zuletzt die Eltern von Kleinkindern. Dies ist keine Überraschung, denn für Camper, die zum ersten Mal im Zelt schlafen und über Kohlen kochen, kann die Idee ziemlich entmutigend sein. Aus diesem Grund haben wir einen „Camping-Must-Have“ -Reiseführer mit 33 nützlichen Tipps zusammengestellt, die Camping-Neulingen dabei helfen sollen, herauszufinden, was sie für einen stressfreien Familiencampingausflug kaufen, einpacken und vorbereiten können.

baby in a tent

33 heiße Tipps zum stressfreien Familiencampen

Wo anfangen?

  • Eine der besten Möglichkeiten, sich in die Welt des Campings zu wagen, besteht darin, mit Freunden die zuvor mit ihren Kindern campen waren, zu sprechen oder gar zusammen zum Campen zu gehen. Aus den Campingerfolgen und -fehlern anderer Familien zu lernen, ist eine gute Möglichkeit, eine realistische Vorstellung davon zu bekommen, was auf Sie zukommt.
  • Bevor Sie in eine Campingausrüstung investieren, lohnt es sich, so viel Ausrüstung wie möglich auszuleihen, um festzustellen, ob Sie Camping wirklich mögen. In den meisten Fällen haben erfahrene Camper ihre „Must-Haves“ verfeinert und herausgefunden, welche Ausrüstung essentiell ist. So erhalten Sie eine gute Vorstellung davon, was Sie kaufen müssen, wenn Sie sich auf das Zelten ganz einlassen wollen.
  • Es gibt eine große Auswahl an Campingplätzen, die alle verschiedene Leistungen und Attraktionen bieten. Überlegen Sie sich also, was Sie von Ihrem Urlaub erwarten. Sehr einfache Plätze eignen sich hervorragend für 'wildes' Campen, aber für Familiencamping zum ersten Mal sind diese möglicherweise etwas ehrgeizig. In den meisten familienfreundlichen Campingplätzen erwarten Sie Duschen, Toiletten und Topfspülmöglichkeiten. Viele haben auch einen kleinen Laden, falls Sie das Nötigste vergessen haben. Auf einigen Standorten gibt es Spielplätze und organisierte Aktivitäten. Auf Bauernhöfen können Kinder häufig mit den Tieren interagieren.
a car boot full of equipent
  • Ein weiterer Vorteil der Wahl eines familienfreundlichen Standorts ist, dass andere Camper mehr Verständnis haben, wenn Ihr kleiner Liebling beschließt, um Mitternacht zu schreien. Die Campinggemeinschaft ist in der Regel ein freundlicher Haufen, der wahrscheinlich mit seinen eigenen Kindern irgendwann genau dasselbe erlebt hat.

Auswahl der richtigen Ausrüstung
  • Berücksichtigen Sie die Größe Ihres Autos, bevor Sie in Ihrem örtlichen Outdoor-Geschäft loslegen. Obwohl die meisten Campingausrüstungen so konstruiert sind, dass sie flach zusammengeklappt werden können - sogar ein großes Zelt kann man in einer recht kompakten Reisetasche verstauen -, füllt es einen Kofferraum immer noch ziemlich schnell. Die Investition in eine Dachbox zum Verstauen von leichteren Gegenständen kann wertvollen Platz in Ihrem Auto freisetzen.
  • Denken Sie bei der Auswahl Ihres Zeltes darüber nach, wie Sie es in Bezug auf Alter, Größe und Bedürfnisse Ihrer Kinder verwenden wollen. Zelte mit einzelnen Schlafabteilen und einem Wohnbereich sind besonders bei schlechtem Wetter hilfreich, wenn die ganze Familie abends im Zelt sein muss oder wenn Kleinkinder tagsüber ein Nickerchen machen. Familien mit älteren Kindern profitieren wahrscheinlich auch von der zusätzlichen Privatsphäre, die diese zusätzlichen Abteile bieten.
  • Nach einer erholsamen Nacht ist alles besser - nicht zuletzt im Umgang mit kleinen Kindern. Deshalb lohnt es sich, in hochwertige Luftmatratzen und Schlafsäcke zu investieren. Rollmatten sind nicht unbedingt empfehlenswert, es sei denn, Sie wandern zu Ihrem Campingplatz. Sie könnten das Konzept, sich mit der Natur zu verbinden, für Familiencamping zu weit führen!
  • Aufbewahrungsboxen aus Kunststoff sind ein Lebensretter beim Campen, um Ihre Sachen trocken, sauber und insektenfrei zu halten. Verwenden Sie separate Boxen für Lebensmittel, Kochutensilien, Toilettenartikel usw., damit Sie leicht darauf zugreifen können, und stapeln Sie sie dann ordentlich, um Platz im Zelt zu sparen.
  • Wenn Sie einen Stromanschluss haben, ist Camping mit kleinen Kindern zweifellos einfacher. Dies erleichtert nicht nur das Aufheizen von Flaschen - oder das Zubereiten eines wohlverdienten Heißgetränkes -, sondern ist auch viel stressfreier als das ständige Überwachen von kochendem Wasser auf dem Gaskocher.
  • Eine elektrische Kühlbox ist ein weiterer Grund, warum Sie möglicherweise in einen Stromanschluss investieren möchten. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass die Speisen während der gesamten Reise frisch bleiben, und die Getränke für die nötige Erfrischung beim Grillen eisgekühlt sind. Wenn Sie eine traditionelle Kühlbox bevorzugen, können Sie die Anzahl der Kühl-Akkus verdoppeln, da auf vielen Campingplätzen die Möglichkeit zum Einfrieren besteht.
  • Kofferraumwannen sind von unschätzbarem Wert, um das Innere Ihres Kofferraums vor Schlamm, Wasser und Beschädigungen zu schützen, wenn Sie sperrige Ausrüstung ein -und ausladen. Sie verwandeln Ihren Kofferraum auch in einen Aufbewahrungsraum für matschige Stiefel, Regenkleidung und Spielgeräte - im Grunde alles, was Sie nicht in Ihrem Zelt verstauen möchten.
  • Zeltteppiche klingen vielleicht wie eine Spielerei, tragen aber zur Gemütlichkeit und zum Komfort des Zeltes bei, insbesondere wenn Kinder auf dem Boden spielen möchten. Alternativ können Sie als günstigere Option ein paar Picknickdecken mit Plastikrücken verwenden, um den Zeltboden zu bedecken.
  • Selbst bei schönstem Wetter ist das Gras wahrscheinlich morgens nass von Tau. Verlassen Sie sich daher nicht auf Picknickdecken als Ihre einzige Sitzmethode. Teleskopstühle und Campingtische erleichtern die Essenszeiten und die Unterhaltung der Kinder.
children by a campfire

Cooking and eating

  • Das Zubereiten von Essen während des Campings muss nicht entmutigend sein - realistisch ist es nur eine vereinfachte Version davon, wie Sie zu Hause kochen würden. Sie benötigen lediglich grundlegende Kochutensilien wie Herd, Grill, Wasserkocher, Bratpfanne, Kochtopf, Plastik- oder Blechgeschirr, Besteck und ein Schneidebrett.
  • Der Schlüssel zum guten Essen auf einem Campingausflug ist, es einfach zu halten. Denken Sie an Picknicks, BBQs und einfach zuzubereitende Grundnahrungsmittel wie Bohneneintopf oder Nudeln. Das Kochen im Freien auf dem Grill oder auf dem Gasherd ist einer der besten Aspekte des Campings, aber es ist sicherlich nicht die schnellste Art, Essen auf den Tisch zu bekommen. In diesem Sinne sollten Sie genügend Snacks und Knabbereien mitbringen, um alle zwischen den Mahlzeiten am Laufen zu halten.
  • Vergessen Sie nicht eine Spülschüssel, Tücher, Geschirrtücher und Spülmittel. Lassen Sie die Kinder im Freien kochen und machen Sie das Beste daraus, dass Campinggeschirr praktisch unzerstörbar ist! Die Abwaschschüssel kann auch zum Planschen für Kleinkinder verwendet werden.
dirty feet

Prakitsche Gesichtspunkte

  • Ein absolutes Muss für jeden Campingausflug ist ein Erste-Hilfe-Kasten. Besorgen Sie sich Pflaster, Mückenbiss- und Brandcreme, antiseptische Tücher sowie Paracetamol und Ibuprofen in Kinderstärke.
  • Mitten in der Nacht über ein Feld zu wandern, um ein kleines Kind auf das Klo zu bringen, ist nicht ideal. Vergessen Sie also nicht ein Töpfchen - oder einen Eimer mit Deckel - plus viel Toilettenpapier, um nächtliche Toilettenausflüge zu erleichtern.
  • Obwohl auf den meisten Campingplätzen eine Dusche vorhanden ist, sind Feuchttücher ein Muss, um die Kleinen - und die Großen - sauber und frisch zu halten.
  • Insektenstiche können beim Zelten lästig sein. Es lohnt sich also, Insektenschutzspray mitzunehmen und ein paar Zitronengras-Kerzen anzuzünden, um Insekten in Schach zu halten. Erfahrene Camper schwören darauf, als zusätzliche Abschreckung ein Bündel Salbei auf das Lagerfeuer zu legen.
  • Taschenlampen und Laternen sind ebenfalls unerlässlich, um das Zelt nachts anzuzünden und um nach Einbruch der Dunkelheit den Weg zu finden. Schwache Nachtlichter oder batteriebetriebene Lichterketten können hilfreich sein, um kleine Kinder vor dem Schlafengehen zu beruhigen, da es während der Nacht immer zu ungewohnten Geräuschen kommt.
  • Wenn Sie Ihr Auto in der Nähe Ihres Zeltes parken können, ist es eine gute Idee, die Taschen mit der Kleidung im Auto zu lassen und die Gegenstände nach Bedarf herauszunehmen. Dies verhindert, dass saubere Kleidung unnötig feucht oder schlammig wird.
  • Moderne Zelte sind mit vielen nützlichen Funktionen ausgestattet, aber das Tageslicht am frühen Morgen zu blockieren, gehört normalerweise nicht dazu. Wach zu sein, um kleine Kinder bei Tagesanbruch zu unterhalten, kann ziemlich brutal sein, weshalb sich eine Investition in Schlafmasken für die ganze Familie als wirklicher Schutz für die Gesundheit erweisen könnte. Natürlich sind Schlafmasken für Babys und Kleinkinder nicht ratsam, aber Sie können versuchen, einen tragbaren Verdunkelungsschutz neben dem Kinderbett anzubringen, um die Lichteinstrahlung zu verringern.
splashing in puddles in wellies

Wetterschutz

  • Überprüfen Sie immer die Wettervorhersage, bevor Sie losfahren, und seien Sie realistisch, ob Camping bei Sturm oder 30-Grad-Hitze eine gute Idee ist! Wählen Sie im Zweifelsfall einen Standort, der nicht zu weit entfernt ist - im schlimmsten Fall können Sie immer früh einpacken und nach Hause kommen.
  • Obwohl es für einen Campingausflug nichts Schöneres gibt als herrliches sonniges Wetter, kann man sich leicht einen Sonnenbrand zuziehen, ohne zu bemerken, wenn man den ganzen Tag draußen ist. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Sonnencreme mit hohem Sonnenschutzfaktor und Sonnenhüte einpacken und, wenn möglich, einen schattigen Spielbereich für die Kleinen einrichten, damit sie der starken Mittagshitze entkommen können.
  • Zusätzliche Decken sind auf Campingreisen immer nützlich. Sie eignen sich nicht nur hervorragend zum Kuscheln am Lagerfeuer, sondern auch als behelfsmäßige Sonnenschirme, Kissen, Picknickdecken oder sogar als Höhlen.
  • Nasswetterausrüstung ist Gold wert, wenn sich die Himmelstore öffnen. Das Trocknen von durchnässtem Kleidungsstück kann eine echte Aufgabe in einem Zelt sein. Vorbeugen ist hier also definitiv besser als Nachsorge. Tragen Sie leichte wasserdichte Kleidung für Kinder und genießen Sie ungeachtet des Wetters die Natur, während Sie Ihre Kleidung darunter trocken halten.
  • Selbst wenn das Wetter tagsüber herrlich ist, können die Temperaturen nachts sinken. Nehmen Sie daher genügend Schichten zum Einwickeln mit. Es ist auch ratsam, für alle Fälle eine Mütze und Handschuhe einzupacken. Toi toi toi, dass Sie diese nicht brauchen werden, aber es ist besser, sie ungebraucht dabei zu haben, als gar nicht.
children walking on a trail in the woods

Unterhaltung

  1. Vergessen Sie nicht, Spiele einzupacken, die zum Spielen außerhalb des Zeltes geeignet sind - Bälle, Springseile, Seifenblasen, Wasserpistolen, Boccia usw. sorgen für stundenlange Unterhaltung. Ruhigere Aktivitäten wie Brettspiele, Malbücher und Spielkarten sorgen abends für willkommene Unterhaltung oder wenn der Regen, dem draußen Spielen einen Strich durch die Rechnung macht.
  2. Windschutz kann nützlich sein, um einen Spielraum für Kinder zu umzäunen und gleichzeitig vor dem Wind zu schützen.
  3. Eine andere gute Möglichkeit, die ganz Kleinen zu unterhalten, die möglicherweise zum Rumwandern neigen, besteht darin, ihr Reisebett als Laufstall zu verwenden.
  4. Erforschen Sie die Gegend und finden Sie heraus, ob es eine Gegend gibt, die einen familienfreundlichen Ausflug ermöglicht. Machen Sie auf dem Weg dorthin eine einfache Schnitzeljagd und fordern Sie die Kinder auf, die Sichtungen von Bächen, Blumen, Wildtieren und Sehenswürdigkeiten anzukreuzen.
  5. Vergessen Sie nicht, ein paar Dinge von Zuhause, wie das Lieblingsspielzeug oder spezielle Decken mit zu nehmen, damit sich Ihre Kleinen in der ungewohnten Umgebung wohlfühlen können.

Teilen: