Auf die Plätze, fertig los – Ihre Checkliste für den ultimativen Roadtrip

feet on dashboard

Der berühmte Spruch von John Steinbeck (amerk. Nobelpreisträger): "Menschen machen keine Reisen, Reisen machen Menschen", ist nur einer der vielen Gründe, warum die Verlockung der offenen Straße so viele Urlauber anspricht. Ein Roadtrip ist eine großartige Möglichkeit, jeden Aspekt Ihres Urlaubs zu erleben. Wenn Sie das Beste aus Ihrer Reise machen, anstatt sich nur auf das Ziel zu konzentrieren, beginnt Ihr Abenteuer in dem Moment, in dem Sie ins Pedal treten.

Wie bei jeder Art von Urlaub kann ein bisschen Vorplanung einen großen Unterschied auf die Bequemlichkeit und den Reisespaß machen. Mit dieser praktischen Checkliste für Roadtrips können Sie sicherstellen, dass Ihre Reise so reibungslos wie möglich verläuft.

Fit für die Straße

Bei Straßenfahrten hängt der Unterschied zwischen der Reise Ihres Lebens und dem Urlaub in der Hölle in hohem Maße vom Zustand Ihres Fahrzeugs ab. Wenn Sie Ihrem Fahrzeug vor der Abfahrt einmal auf Herz und Nieren prüfen, können böse Überraschungen vermieden werden.

☐ Prüfen Sie, ob alle Fahrzeugpapiere auf dem neuesten Stand sind. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kfz-Steuer, Versicherung und TÜV gültig sind und nicht verfallen, solange Sie unterwegs sind.

☐ Buchen Sie eine Wartung Ihr Fahrzeug. Gehen Sie kein Risiko ein, um einen Last-Minute-Termin bekommen. Renommierte Werkstätten sind oft im Voraus ausgebucht.

☐ Pannenhilfe. Dies kann von unschätzbarem Wert sein, wenn Sie mitten im Nirgendwo liegenbleiben. Die Kosten hierfür sind oft gering und sind das Sicherheitsgefühl allemal wert.

☐ Überlegen Sie sich, ein Auto zu mieten. Besonders nützlich, wenn Ihr Auto unzuverlässig ist. Wenn Sie zuhause Probleme damit haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass es die gesamte Dauer Ihrer Reise nicht durchhält, ohne Probleme zu machen.

☐ Überprüfen Sie vor der Abfahrt folgendes:

☐ Reifendruck

☐ Scheibenwaschanlage

☐ Motoröl

☐ Benzin

Planen Sie Ihre Route

☐ Ein kürzlich aktualisiertes Navigationssystem kann ein Geschenk des Himmels, wenn Sie durch unbekannte Gebiete reisen.

☐ Eine gute Karte ist Gold wert, wenn Sie das GPS-Signal verlieren oder einen Überblick über die weitere Umgebung erhalten möchten.

☐ Planen Sie Ihre Route über die Panoramastrecke. Wenn Sie von den Autobahnen abfahren, können Sie atemberaubende Landschaften und Ausblicke genießen.

☐ Suchen Sie entlang Ihrer Route Gästehäuser, Hostels und Campingplätze heraus, falls sich Ihre Pläne aus irgendeinem Grund ändern müssen.

Packen Sie geschickt

Wie viel Sie einpacken, hängt von drei Faktoren ab: Wie lange Sie unterwegs sind, der Größe Ihres Autos und der Anzahl der Passagiere. Alles, was Sie brauchen, unter Beibehaltung des Passagierkomforts zu verstauen, kann eine schwierige Balance sein, aber die richtige Ausrüstung kann definitiv helfen.

☐ Eine Dachbox schafft Platz im Auto und ist ideal für die Aufbewahrung von leichtem, aber sperrigem Gepäck wie Schlafsäcken, Campingstühlen und Kleidung. Es ist anzumerken, dass Autos mit einer Dachbox erheblich weniger aerodynamisch sind, was sich negativ auf den Benzinverbrauch auswirken kann.

☐ Ein Kofferraumschutz, der genau auf die Abmessungen Ihres Kofferraums abgestimmt ist, verhindert, dass der Innenraum des Fahrzeugs beim Ein- und Auspacken von sperrigem Gepäck beschädigt wird. Es schützt den Kofferraum auch vor Schlamm, Sand und Nässe, die zwangsläufig unterwegs ins Auto gelangen.

☐ Packen Sie geschickt und stellen Sie sicher, dass Ihre eigentlichen Taschen und Koffer nicht unnötig viel Platz in Ihrem Gepäck einnehmen. Griffe und Räder können wertvollen Platz beanspruchen. Denken Sie also über leichte Alternativen nach, insbesondere, wenn Ihr Gepäck im Auto bleibt oder direkt vom Kofferraum zu Ihrer Unterkunft transportiert wird. Ziehen Sie die Verwendung von Wäschesäcken für die Kleidung in Betracht. Stapelbare, durchsichtige Kunststoffboxen eignen sich auch hervorragend zum Organisieren von Gepäck, insbesondere beim Camping.

Im Notfall

Es lohnt sich immer, sich auf alle Eventualitäten vorzubereiten. Bewahren Sie also eine Kiste mit den wichtigsten Dingen für den Notfall auf. Wenn möglich, nehmen Sie Folgendes mit: 

☐ Warndreieck

☐ Warnwesten

☐ Taschenlampe (mit geladenen Batterien)

☐ Reserverad / Pannenset

☐ Wasser und Snacks ausschließlich für den Notfal

Machen Sie es sich gemütlich

Stundenlang in derselben Position zu sitzen, kann unangenehm werden. Daher ist es wichtig, regelmäßig anzuhalten, um Toiletten zu nutzen und sich die Beine zu vertreten. Die Maximierung des Komforts im Auto trägt dazu bei, lange Strecken erträglicher zu machen.

☐ Leichte Decken können das Fahren in der Nacht für die Passagiere angenehmer machen und reduzieren die Notwendigkeit, die Heizung anzuschalten. Diese kann nämlich zu Müdigkeit und trockenen Augen führen, ganz zu schweigen davon, mehr Kraftstoff zu verbrennen.

☐ Mit stützenden Nackenkissen können Passagiere während des Transports ein Nickerchen machen.

☐ Die Fahrzeiten zwischen Fahrern aufteilen wird zweifellos sicherstellen, dass alle Beteiligten die Reise genießen. Stellen Sie sicher, dass alle Fahrer im Fahrzeug versichert sind, bevor Sie losfahren.

☐ Unterschätzen Sie die Wichtigkeit von Snacks nicht. Besorgen Sie sich Snacks, die Sie unterwegs leicht zu sich nehmen können, sowie Wasserflaschen, die Sie mit Flüssigkeit versorgen. Thermosflaschen eignen sich hervorragend zum Warmhalten heißer Getränke und können während der gesamten Fahrt an Tankstellen nachgefüllt werden.

☐ Unterhaltung im Auto wie tragbare DVD-Player, Tablets, Ratespiele und ein paar gute Wiedergabelisten helfen dabei, weniger schöne Abschnitte der Reise zu bewältigen, insbesondere wenn Sie mit Kindern unterwegs sind.

...und los geht’s

Ein bisschen clevere Planung kann einen großen Unterschied für den Erfolg Ihrer Reise bedeuten und sicherstellen, dass die Reise genauso unterhaltsam ist wie das Reiseziel. Also vorbereiten, packen, wohlfühlen und loslegen!

Teilen: