Der Kofferraum – eine Wissenschaft

Photo by Andrew George on Unsplash

“Der Kofferraum – eine Wissenschaft”, Ihr macht wohl Witze! Ein Kofferraum ist ein Kofferraum, nichts dran! Genau!

Nicht so schnell!

Beginnen wir mit dem Offensichtlichem: Die Autohersteller bringen jedes Jahr neue Modelle heraus, überarbeiten bestehende Serien und modifizieren die Fahrzeuge auf Elektrobetrieb. Also, der erste Schritt ist, das Baujahr des Fahrzeugs zu bestimmen, besonders, wenn es einen Wechsel in dem Jahr gegeben hat, in dem das Auto zugelassen wurde. In diesem Fall ist es notwendig, den Ladebereich zu prüfen, ob dieser die alte oder neue Form hat. Und wieviele Sitze hat das Fahrzeug: Ein Auto mit 5 Sitzen hat einen vollkommen unterschiedlichen Kofferraum als ein 7-Sitzer mit umgeklappter dritter Sitzbank.

Fahrzeuge mit elektrischem, Plugin Hybrid oder selbstladendem Hybrid Antrieb haben einen unterschiedlichen Kofferraum als die Verbrenner. Das liegt daran, da die Batterien meistens unter dem Kofferraum untergebracht werden.

OK, das sind die Grundlagen, nun sehen wir uns die Details an: Es gibt Laderaumabdeckungen, Hundegitter, Verzurrösen, Ausbuchtungen, Kunststoffabtrennungen, Ablagenetze und Kleiderstangen, Reserve- und Noträder, Schaumstoffeinsätze, Lautsprecher und die Rückbank und die Heckklappe kann manuell oder elektrisch bedient werden. Ganz zu schweigen vom Boden! Fix oder Doppelboden, hohes, mittleres oder niedriges Niveau, eingesetzt oder entfernt.

Wenn man nun alle Möglichkeiten multipliziert, gibt es eine unendliche Anzahl an Varianten.

Glücklicherweise ist das überhaupt kein Problem, wenn man einen Kofferraumschutz von der Hatchbag Company anschafft! Einfach das entsprechende Fahrzeug auswählen, und dann das gewünschte Produkt Schritt für Schritt konfigurieren. Illustrierte Merkblätter gibt es für jedes Fahrzeug, um die Optionen zu bestimmen.

Wenn der passende Kofferraumschutz selektiert ist, bietet dieser maßgeschneiderten Schutz und hält so lange wie das Auto.

Gleich vorbeischaun‘: Kofferraumschutz von der Hatchbag Company

Teilen: